Koncepta GmbH

Foto: Parkett von Berg&Berg

 

Berg & Berg

 

Durchdachte Entwicklung, gründliche Rohstoffauswahl, feine Verarbeitung und perfektes Finish machen deutlich, dass Berg & Berg Böden fürs Leben geschaffen werden.


Berg & Berg ist kein Hersteller von Massenprodukten, sondern eine kleine Manufaktur, die mit großer Sorgfalt schöne Holzböden höchster Güte herstellt. Aus Überzeugung fertigen wir ausschließlich Naturholzböden mit dreischichtigem Aufbau. Schließlich hat nur echtes Holz so viele Vorteile: Es ist warm, atmungs-aktiv, antistatisch und extrem haltbar, wenn es nach allen Regeln der Kunst verarbeitet wird – so wie das bei uns der Fall ist.

 

Neben einem großen Sortiment als 3-Schichtfertigparkett bietet Berg & Berg auch ein sehr breites 2-Schichtparkettsortiment an. Um das Sortiment zu sehen, schauen Sie in unser Download-Center und laden Sie sich den aktuellen Katalog herunter.

 

 

 

Logo Berg und Berg

 

www.berg-berg.com

 

 Logo Nature Plus     Logo FCS

 

 

Pressetext von Berg & Berg

26.08.2014

 


Das harte und widerstandsfähige Holz der Eiche wird seit jeher als Bodenbelag geschätzt. Wer Wert auf etwas ganz Besonderes legt, findet in der schwedischen Eiche ein Parkett mit einer unverwechselbaren Ausstrahlung in außergewöhnlicher Qualität.

 

Die Eiche gilt als Symbol für Kraft, Härte und Langlebigkeit. Eichenholz wird seit Jahrhunderten im Schiffsbau, als Bauholz für Fachwerkhäuser, in der Möbelherstellung und für Parkett verwendet. Auch wenn andere Holzarten ihm für einige Zeit den Rang abgelaufen hatten, ist die Eiche heute aus guten Gründen wieder das Parkettholz schlechthin. Eichenholz eignet sich bereits aus technischen Gründen besonders gut für die Verwendung als Parkett. Zudem lässt es sich auf Grund seiner natürlichen Inhaltsstoffe farblich verändern, wie kein anderes Holz. Durch das sogenannte Räuchern erzielt man dunklere und warme Farbtöne. Gebürstete Oberflächen geben dem Boden Tiefe und betonen seine interessante Struktur.

Doch Eiche ist nicht gleich Eiche. Die sogenannte Schwedeneiche unterscheidet sich in Aussehen und Qualität teils deutlich von anderen Eichenarten. Das raue Klima in Schweden mit seinen langen Wintern und oft kargen Böden verlangsamt nämlich das Wachstum. Infolgedessen entwickelt das Holz eine enorme Dichte und wird somit außergewöhnlich hart. In schwedischen Wäldern stehen die Eichenbäume in größerem Abstand voneinander. So können sich mehr und rundum gesunde Äste ausbilden. Wird dieses Holz zu Parkett verarbeitet, entsteht ein ganz besonderer Bodenbelag mit unverwechselbarer Optik sowohl beim traditionellen Schiffboden, wie auch bei den großformatigen Landhausdielen.

Die Manufaktur Berg & Berg im südschwedischen Kallinge verwendet ausschließlich das robuste Holz der Schwedeneiche für ihre Parkettböden. Der Rohstoff stammt aus den firmeneigenen FSC zertifizierten Wäldern, die sich rund um den Produktionsstandort erstrecken. Waldgebiete erhalten das FSC Label, wenn die Nutzung nach strengen ökologischen, sozialen und nachhaltigen Standards erfolgt. Dem Wald wird dabei nur so viel Holz entnommen, wie auch wieder nachwächst.

Alle Berg & Berg Produkte werden zu 100 Prozent in Schweden nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt. Die fertigen Böden werden vor ihrer Auslieferung mit natürlich härtendem Öl behandelt, das tief in die Fasern einpoliert wird und dem wertvollen Parkett einen wirkungsvollen Schutz gibt. Nicht nur in Wohnräumen, sondern sogar für Küchenböden ist so behandeltes Parkett  geeignet.  Zudem eignet sich Berg & Berg 3-Schicht Parkett aufgrund seiner technischen Eigenschaften für die Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizungen.

Alle geölten Holzböden von Berg & Berg sind wohnbiologisch geprüft und tragen das Natureplus Gütesiegel. Dieses europäische Qualitätssiegel steht für Gesundheitsverträglichkeit, umweltgerechte Produktion, Schonung endlicher Ressourcen und die Gebrauchstauglichkeit der geprüften Produkte.

 

 

 

Entscheidet man sich für Holz der schwedischen Eiche, erhält man ein Parkett mit einer unverwechselbaren Ausstrahlung in außergewöhnlicher Qualität. Zudem eignet sich das 3-Schicht Parkett für die Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizungen.


Bild: tdx/berg-berg.com

 

 

 

 

Pressetext von Berg & Berg

26.08.2014

 

 

Holzböden gibt es in zahlreichen Qualitäten und Ausführungen. Kaufrelevant sind zunehmend Kriterien wie Langlebigkeit und Ökologie. Echter schwedischer Holzparkett aus nachhaltiger Forstwirtschaft erfüllt diese Vorgaben und besticht durch Individualität und starken Ausdruck.

 

 

Ökologisch, nachhaltig, gesund – Eigenschaften, die heutzutage kaufentscheidende Kriterien für Verbraucher sind. Dies gilt vor allem bei Produkten, die aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden. Bei Holzböden spielt neben dem Parkettmuster und der Holzart zunehmend auch die Umweltverträglichkeit eine wichtige Rolle. Deshalb sollte die Auswahl eines Holzfußbodens gut überlegt sein. Wer auf wohnbiologische Gesichtspunkte, lange Haltbarkeit und Ausdrucksstärke bei seinem Fußboden Wert legt, für den ist echtes Holzparkett aus nachhaltiger Forstwirtschaft eine gute Wahl.  

Hochwertiges Holz aus Südschweden

Besonders hochwertiges Parkett entsteht bei der schwedischen Holzmanufaktur Berg&Berg. Verarbeitet werden Hölzer aus den heimischen Wäldern Südschwedens, die über einen natürlichen Standortvorteil verfügen. Das nordische Klima in Kombination mit kargen Böden verlangsamt das Wachstum in den Wäldern, wodurch das Holz dichter und besonders hart wird. In ihrem Wuchs können sich die Bäume weiter ausbreiten, da sie weniger eng stehen. Der Stamm bildet auf diese Weise mehr und vor allem gesunde Äste. Die Bedingungen bezüglich Wuchs und Klima sind außerdem ursächlich für die Farbgebung der Fußböden. Speziell die Eiche entwickelt eine tiefe Farbe und damit besondere Ausdrucksstärke. Je nach Behandlung erstrahlen die Landhausdielen und Schiffsböden in vielfältigen Farbtönen von sehr hell bis besonders dunkel. Absolute Individualität erhalten die Böden durch die einzigartige Maserung der Dielen, denn jeder Baum ist ein Unikat. Echtes Holzparkett von Berg&Berg ist daher die passende Wahl für Hausbauer und Renovierer, die auf einen natürlichen, warmen, haltbaren, widerstandsfähigen und ausdrucksstarken Fußboden Wert legen.

Berg&Berg gehört zu Södra, einer Genossenschaft, in der sich mehr als 50.000 Waldbesitzer und Waldbauern zusammengeschlossen haben. Gemeinsam werden die vorhandenen Wälder bewirtschaftet und das dort gewonnene Holz vermarktet. Berg&Berg bezieht nahezu 100% der benötigten Hölzer aus den eigenen Waldgebieten. Lange Transportwege werden dadurch vermieden.

Der größte Teil der bei Berg&Berg verarbeiteten Hölzer ist zudem FSC zertifiziert. Produkte aus Holz erhalten das FSC-Label, wenn die Nutzung der Wälder nach strengen ökologischen, sozialen und ökonomischen Standards erfolgte. Neben den versiegelten Oberflächen verwendet Berg&Berg für die Behandlung der Böden ein natürlich härtendes Öl auf pflanzlicher Basis. Alle geölten Parkettböden werden wohnbiologisch geprüft und tragen das Natureplus-Qualitätszeichen. Es steht für Gesundheitsverträglichkeit, umweltgerechte Produktion, Schonung endlicher Ressourcen und die Gebrauchstauglichkeit der geprüften Produkte. Die Besonderheit der Prüfung liegt in der Breite und Strenge der Prüfkriterien. Neben baubiologischen Faktoren, werden auch technische Aspekte, Produktionsstandards und die Herkunft der verwendeten Rohstoffe kontrolliert.

 

 

 

Die Landhausdielen und Schiffsböden erstrahlen in vielfältigen Farbtönen von sehr hell bis besonders dunkel. Besondere Individualität erhalten die Böden durch die einzigartige Maserung der Dielen.


Bild: tdx/berg-berg.com

 

 

 

 

 

Pressetext von Berg & Berg

29.11.2013

 

 

Eine kleine Parkettmanufaktur stellt im südschwedischen Ort Kallinge mit großer Sorgfalt Holzböden in unverwechselbar natürlicher Optik und Wertigkeit her. Dabei werden ausschließlich Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft verarbeitet.
 

 

Mit Schweden verbindet man vor allem eine großartige und intakte Natur – Berge und Seen, Küsten und riesige Wälder. Überhaupt spielt Holz eine große Rolle im Leben der Schweden – ob als Baustoff oder als bestimmendes Material in Wohnräumen. Vor allem bei Möbeln, Wandverkleidungen oder als Bodenbelag findet der natürliche Rohstoff Verwendung.

 
Die Schweden lieben Holz wegen seiner einzigartigen Wohlfühlfaktoren. Es ist warm und atmungsaktiv. Echtes Holz kann man riechen und fühlen. Nach handwerklichen Regeln zu geöltem Parkett verarbeitet ist es zudem extrem haltbar. Wie jedes Holz brauchen auch die geölten Oberflächen ein gewisses Maß an Pflege, sind dann aber ausgesprochen robust. Die Pflege und Instandhaltung von Echtholzparkett ist völlig unproblematisch.
 
Die schwedische Parkettmanufaktur Berg&Berg transportiert die Eigenschaften des natürlichen Holzes in seinen Produkten. Das Unternehmen ist Marktführer für  ökologisches Qualitätsparkett in Europa. Alle Hölzer stammen aus den firmeneigenen Wäldern im südlichen Schweden. Nachhaltigkeit ist dabei eine Selbstverständlichkeit. Das bedeutet, dass dem Wald niemals mehr Bäume entnommen werden, als auch nachwachsen. Alle geölten Böden werden zusätzlich einer strengen baubiologischen Prüfung unterzogen und tragen das Natureplus Gütezeichen.
 
Das Parkett besteht aus 3 Schichten. Im Zentrum befindet sich eine stabile Mittellage aus langsam gewachsener, nordschwedischer Kiefer. Die Deckschicht besteht aus massivem Hartholz. Die untere Schicht bildet der sogenannte Gegenzug aus Fichtenholz. Er stabilisiert die Konstruktion zusätzlich. Der hochwertige dreischichtige Aufbau sorgt für besondere Formstabilität und erlaubt die sorgenfreie Verwendung auch auf einer Fußbodenheizung.
 
Das Unternehmen Berg&Berg hat sich schon bei seiner Gründung vor 20 Jahren der Idee verschrieben,  natürliche Parkettdielen mit hohem Anspruch an Wohnbiologie und Ökologie herzustellen. Alle Böden sind nicht nur für die Verklebung auf Estrich geeignet, sondern auch für die in Schweden übliche sogenannte schwimmende Verlegung. Verlegt werden alle Parkettsorten von Berg&Berg im patentierten Svedloc-Klicksystem. Die Verlegung ist besonders einfach und zugleich sicher, denn Svedloc lässt die Dielen einrasten. Einmal eingerastet bleibt die Verbindung zuverlässig geschlossen.
Eine Besonderheit des Sortiments ist, dass die allermeisten Produkte sowohl als Landhausdiele als auch in gleicher Farbe und Oberfläche als 3-Stab Schiffboden erhältlich sind. Oft werden in großen und repräsentativen Räumen Landhausdielen verlegt, während in kleineren Räumlichkeiten eher die identisch aussehenden kostengünstigeren Schiffböden den Vorzug erhalten.
 

 

 

Parkettböden von Berg&Berg überzeugen durch ihren hochwertigen dreischichtigen Aufbau. Dieser sorgt für besondere Formstabilität und erlaubt die sorgenfreie Verwendung auch auf einer Fußbodenheizung.


Bild: tdx/berg-berg.com